Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Eintrag Nr.4 Freitag 4.4.2014 - Mal wieder etwas Neues…

Eintrag Nr.4 Freitag 4.4.2014

Mal wieder etwas Neues…

Heute fahren wir nach Denver in die Stadt und schauen uns Das Kapitol an.

Der Tag hat ganz normal begonnen. Nur das wir in der Schule um 7.15am nicht in Philosophie gegangen sind sondern mit den anderen in einen amerikanischen Schulbus gestiegen sind (Ja so ein cooler gelber!).

Nach einer halben Stunde waren wir in Denver. Wir stiegen aus, machten ein Gruppenfoto und gingen danach direkt ins Kapitol.

Das Kapitol ist der Regierungssitz der Regierung von Colorado, wie man uns erklärte, nachdem wir mal wieder eine Sicherheitskontrolle durchlaufen hatten.

Innen wirkte alles groß, golden und pompös. In Wirklichkeit war alles einfach nur aus Messing. Uns wurden die wichtigsten Dingen gezeigt, unteranderem auch die Kuppel, ein Büroraum und natürlich die Säle in denen die Beschlüsse gefasst werden.

Wir hatten Glück und kamen gerade auf die Empore des ersten Saals als der offizielle Beginn in der Früh stattfand. Die Anwesenheit jedes einzelnen Senators wurde überprüft. Letztendlich beteten alle und sprachen zur Amerikanischen Flagge.

Ein paar Minuten zuzusehen wie dort gearbeitet wird, war echt interessant (die benutzen diesen coolen Holzhammer wenn etwas beschlossen ist *_*).

Die Führung an sich war zwar ganzschön schlecht gemacht. An sich war es aber trotzdem schön so Etwas mal gesehen zu haben.

Im Anschluss fand eine Schnitzeljagd durch die 16th Street Mall und die Umgebung. Es war so langweilig und keiner hatte Lust sich zu bemühen, also haben wir drei oder vier Fragen beantwortet, damit es wenigstens so aussieht al hätten wir was gemacht…

Um die Stadt abschließend zu beschreiben würde ich sagen, dass es sehr viele Obdachlose und Drogenabhängige gibt. Eine Großstadt.

Als Blaine und ich wieder bei ihm zuhause waren, wartete zu unserer Verwunderung bereits sein Vater vor der Haustür auf uns. Dieser sollte erst in etwa 20 Minuten hier sein. Jeff war groß und er und sein kleines blaues Auto waren ----- lass mich überlegen ----- amerikanisch. Wie so weniges hier.

Wir packten noch schnell die letzten Dinge für das Wochenende auf der Farm zusammen. Ich entschloss mich dazu meinen Laptop mitzunehmen.

Die Autofahrt sollte eineinhalb Stunden dauern, weil wir noch zweimal stehen bleiben mussten um Lebensmittel und Trinkwasser einzukaufen. Das Wasser draußen auf dem Land hat dort so viele Mineralien, sodass es so ekelhaft schmeckt, dass man es nicht trinken möchte. Bei einer „Nachbarfarm“ war sogar so viel Magnesium enthalten, dass deren Wasser brannte!

Blaine stellte mich seiner Stiefmutter vor und zeigte mir mein Zimmer und die Farm. Ein Traum *_* (seht selbst auf den Bildern) Irgendwo im Nirgendwo!

Nach dem er mir erklärt hatte wie man die Katzen, Hühner und den Hund füttert zog ich mich in mein Zimmer zurück und begann den Blog.

Ja du hast richtig gelesen ich habe damit erst am Freitag angefangen. Also hatte ich einiges einzuholen, damit ich Sonntagabend, wenn wir wieder in der Stadt sind alles online stellen konnte.

Also setzte ich mich in mein Bett, setzte Kopfhörer auf, machte laut Musik an und begann in Word einfach mal zu schreiben.

Als es bereits begann zu dämmern wurde ich dann zum Essen gerufen. Ich zog mich an und ging nach draußen. Wir grillten Hotdogs selbst und klemmten Marschmellos (keine Ahnung wie man das schreibt) zwischen zwei Kekse und etwas Schoki. Nach einer Zeit am Lagerfeuer haben wir aufgeräumt und sind nach drinnen gegangen. Es war schön warm und ich zeigte ihnen noch ein paar Bilder von meinem zuhause.

Obwohl wir begonnen hatten einen Film anzusehen, gingen wir nach nicht einmal einer halben Stunde alle ins Bett weil wir zu müde waren.

Ich ging in meinem normalen Zimmer schlafen.

7.4.14 04:11

Letzte Einträge: Eintrag Nr.8 Dienstag 8.4.14 - Ein normaler Tag?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen